Logopädie bei Mb. Parkinson

Die Aufgabe der Logopäden, bei einer vorliegenden Parkinsonkrankheit, ist das Trainieren von Funktionen bei einer Sprechstörung der Dysarthrophonie. Notwendig ist auch ein mimisches Training. Besonders wichtig ist die Behandlung von Schluckstörungen (Dysphagie). Diese Symptome können bei einzelnen Patienten bereits bei Beginn der Erkrankung auftreten und müssen natürlich symptomorientiert behandelt werden. Weiterlesen…

Von logoeike, vor

ACHTUNG: Tagungs-Absage!

ACHTUNG: Tagungs-Absage! Es mag etwas übereilt oder vielleicht sogar übertrieben erscheinen, dass wir die 2. Sächsische Dysphagietagung, die wir für den 09. und 10. Oktober 2020 in Chemnitz geplant haben, absagen.Wir haben es uns reiflich überlegt und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine frühzeitige Absage für Organisatoren, Referenten, Aussteller Weiterlesen…

Reoralisierung von Dysphagiepatienten mit/ohne Trachealkanüle

Um eine Schluckdiagnostik und Schlucktherapie durchführen zu können, muss der Therapeut die Grundlagen der Anatomie, Physiologie, der Neurologie bzw. die neuromuskulären Faktoren des Schluckablaufes kennen und verstehen. Erst dann ist man in der Lage, während der Untersuchung aus der Pathophysiologie therapeutische Konsequenzen zu ziehen. Dazu ist eine standardisierte Vorgehensweise in Weiterlesen…

30.5. Welt-MS-Tag

Pressemeldung dgn Am 30. Mai 2019 ruft der Welt-MS-Tag zum elften Mal zu Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen Menschen auf, die an Multiple Sklerose erkrankt sind. Das Motto: „Keiner sieht’s. Eine(r) spürt’s: Multiple Sklerose – Vieles ist unsichtbar.“ Ziel ist, auf die Hindernisse im Leben mit der für Außenstehende Weiterlesen…

Diagnostik von Schluckstörungen

Das Dysphagienetzwerk Deutschland e.V. bietet auf seiner Seite das aktuelle Dysphagie-Management-Concept zum Download an. Dieses diagnostische Material umfasst viele Bereiche der Diagnostik von Schluckstörungen. Freier Download unter: Jetzt das Dysphagie-Management-Concept als Download